Project Description

Hilfe zur Selbstheilung

Haupt­in­di­ka­ti­on für die Phy­si­ka­li­sche The­ra­pie sind Schmer­zen und Funk­ti­ons­ein­schrän­kun­gen im Bereich des Bewegungssystems.

Zusätz­lich habe ich mich auf Trai­nings­be­glei­tung nach Ope­ra­tio­nen oder ver­let­zungs­be­ding­ten Pau­sen spezialisiert.
Hier arbei­te ich ger­ne mit Ihrem Haus­tier­arzt, Trai­ner und Huf­schmied zusammen.

Außer­dem koope­rie­re ich eng mit den Pfer­de­kli­ni­ken in der Umge­bung von Mettmann.

Bei fol­gen­den Erkran­kun­gen kann ich Sie und ihren Vier­bei­ner unterstützen:

  • Arthro­se

  • Prel­lun­gen

  • Seh­nen- und Sehnenscheidenentzündungen

  • Schleim­beu­tel­ent­zün­dun­gen

  • Kis­sing Spines

  • Öde­me

  • Kreuz­ver­schlag

  • Mus­kel­fa­ser­riss

  • Rit­tig­keits­pro­ble­men

  • Takt­un­rein­hei­ten

  • Rücken­schmer­zen

  • Atem­wegs­er­kran­kun­gen

Die Behandlung findet bei Ihnen im Stall in gewohnter Umgebung statt.
Der Ablauf sieht folgendermaßen aus:

  • Pro­blem­be­schrei­bung durch den Besitzer

  • Vor­ge­schich­te des Pfer­des, z.B. Unfäl­le, Ope­ra­tio­nen, wie­der­keh­ren­de Probleme

  • Dia­gno­se Ihres Tierarztes

  • Gang­bild­ana­ly­se an der Hand oder an der Longe

  • Unter­su­chung der Akupunkturpunkte

  • Pal­pa­ti­on / Mas­sa­ge der Muskulatur

  • Test der Gelen­ke auf Blo­cka­den und Behe­bung der Blockaden

  • Eben­falls kon­trol­liert  wer­den Sat­tel, Tren­se, Beschlag und Fütterung

Eine Erst­be­hand­lung dau­ert etwa 1,5 Stunden.
Danach hat das Pferd 2 Tage „frei“ und soll­te nur freie Bewe­gung (Wie­se, Pad­dock, spa­zie­ren gehen) und locke­res Jog­gen absolvieren.

“Glück ist, wenn man gesund ist. Und wenn die, die wir lieben auch gesund sind.”

BEHANDLUNG BUCHEN